Login     Impressum     Datenschutz
 
zum Inhalt
 

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Seemen allgemein

Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Seemen wurde im Jahr 1899 gegründet. Im Jahr 1904 wurde die erste Druck- und Saugpumpe angeschafft. 1941 bekamen die Kameraden zur Entlastung die erste Motorspritze. Ab 1937 bis Kriegsende wurde der Brandschutz zum größten Teil von Frauengruppen gewährleistet. Im Juli 1963 wurde dann das erste Feuerwehrfahrzeug angeschafft, es war ein LF15. Im März 1969 wurde die 1941 gekaufte Motorspritze durch eine Neue ersetzt.

 

1972 machte die Freiwillige Feuerwehr Ober-Seemen einen großen technischen Fortschritt, denn es wurde ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft. Ein LF8 auf einem Opel Blitz Fahrgestell mit einer Vorbaupumpe. Diese war in der Lage 800l Wasser in der Minute zu fördern.

 

Seit dem Jahr 1967 nimmt die Freiwillige Feuerwehr Ober-Seemen mit mehreren Gruppen an zahlreichen Kreiswettkämpfen teil und dies sehr erfolgreich. Dadurch hat sich die Feuerwehr Ober-Seemen einen guten Ruf im Wetteraukreis erarbeitet. Den größten Erfolg erzielten sie 1971, als sie Kreismeister wurden und damit die beste Mannschaft im ganzen Wetteraukreis stellten.

 

Im Jahr 1969 wurde die Jugendfeuerwehr gegründet, sie hatte nach ihrer Eröffnung schnell über 20 Mitglieder bekommen.

 

Im Jahr 1969 zählte die Feuerwehr Ober-Seemen schon über 200 Mitglieder von denen 50 in der Einsatzabteilung tätig waren, sogenannte Aktive Mitglieder.

 

Die nächsten Jahre waren vom stetigen Fortschritt in der Feuerwehrtechnik und in der Ausbildung der Aktiven Feuerwehrleute geprägt. Die Feuerwehr hatte in dieser Zeit auch so manchen größeren Einsatz zu bewältigen. Ebenso konnte immer mehr Mitglieder für den Feuerwehrverein und die Aktiven gewonnen werden. Auch die Jugendfeuerwehr arbeitete weiter an Ihren Qualitäten und machte sich einen immer besseren Namen.

 

Das einzige was immer Anlass zur Sorge gab, war das alte Feuerwehrhaus. Es liegt mitten im Ort an der Seemenbach. Das Gebäude ist sehr alt und konnte die Anforderungen an ein zeitgemäßes Feuerwehrhaus nicht mehr erfüllen, da es im alten Feuerwehrhaus keine Heizung und Sanitäre Anlagen gab. Aus diesem Grund wurde durch den Vorstand der Feuerwehr Ober-Seemen im Jahr 1980 ein schriftlicher Antrag auf ein neues Feuerwehrhaus an die Stadt Gedern gestellt.

 

Es dauerte aber noch bis 1988 bis das Vorhaben endlich genehmigt wurde. Daraufhin ging es gleich mit der Baumaßnahme los. Mit Stolz kann die Feuerwehr behaupten, den Bau zu 90% in Eigenleistung erstellt zu haben. Am Bau waren über 150 Männer und Frauen beteiligt.

 

1990 war das Bauvorhaben komplett beendet, das wurde groß gefeiert. Es wurde ein 3-tägiges Fest anlässlich der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses und dem 90-Jährigen Jubiläums (1989 konnte aus Zeitgründen nicht gefeiert werden) der Feuerwehr und des 20-Jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr gefeiert.

 

Zu dieser Feier kamen viele Menschen aus Ober-Seemen und auch aus dem Umkreis. Die Feuerwehr Ober-Seemen konnte so wieder ein bisschen Geld in die Kassen spülen. Ab diesem Zeitpunkt wurde es wieder ruhig in der Feuerwehr.

 

1999 wurde wieder ein Fest gefeiert, und zwar das 100-Jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Seemen.

 

2009 wurde die Jugendfeuerwehr 40 Jahre alt. Das wurde auch groß gefeiert. Doch das Wetter spielte an diesem Tag nicht so mit wie es sollte. Trotzdem wurde das Fest ein voller Erfolg.

 

2009 wurde ebenfalls die Bambini Feuerwehr gegründet.

 

Das war eine kurze Auflistung der Geschichte der Feuerwehr Ober-Seemen mit den wichtigsten Momenten der Feuerwehr.

 

Große Einsätze

 

Februar 1956

  • Brand in einem Landwirtschaftlichen Betrieb, dieser brannte komplett nieder

 

Mai 1956

  • Brand einer Scheune mit Stallungen

 

März 1968

  • Großbrand im Sägewerk Herröder am alten Bahnhof

 

Februar 1988

  • Brand einer Maschinenhalle

 

August 1989

  • Großbrand eines Landwirtschaftlichen Betriebes

 

März 1994

  • Brand eines Dachdeckerbetriebes

 

April 2003

  • Großbrand einer Lagerhalle im Sägewerk Herröder

 

Oktober 2005

  • Großbrand einer Scheune voller Stroh

 

Dezember 2009

  • Brand eines Wohnmobils und eines PKW’s in einem Unterstand

 

August 2019

  • Großbrand einer Landwirtschaftlichen Halle mit Stroh in Mittel-Seemen

 

Auflistung der Wehrführer und Ortsbrandmeister sowie Vereinsvorsitzende von 1899- Heute

1899 - 1905 Johannes Hofmann 7.  
1905 - 1910 Kasper Winter 9.  
1910 - 1914 Johannes Fleischer 5.  
1914 - 1919 Kasper Winter 9.  
1919 - 1922 Karl Kipper 4.  
1922 - 1926 Heinrich Kipper 8.  
1926 - 1932 Heirich Appel 8.  
1932 - 1962 Wilhelm Winter  
1962 - 1990 Heinrich Hofmann    
1990 - 1996 Reimund Peppel  
1996 - 2004 Eckhard Schmidt  
2004 - 2014

Andreas Haas

 
2014 - 2019

Christoph Lapp (Vereinsvorsitzender)

 

2019 - Heute Andreas Haas (Vereinsvorsitzender)
2014 - Heute Sebastian Winter (Wehrführer)  

 

Termine

Nächste Veranstaltungen:

27.09.2019 - 18:00 Uhr
 
03.10.2019 - 11:00 Uhr
 
11.10.2019 - 17:00 Uhr